In der Fressfalle schmatzen, oder am ernährungsethischen Hungertuch nagen? Fragen zu Kopf, Bauch und Welt

Wir leben nicht um zu essen, sondern wir essen um zu leben.   Sokrates Passend zu aufgewärmten Resten des Festessens vom Vortag, bekamen Fernsehzuschauer am 2. Weihnachtstag 2020 in der Tagesschau Aufnahmen von einem uralten Fast-Food Restaurant zu sehen. Das Archeologen im Schutt von Pompeji ausgegraben hatten. Aufgrund einer Analyse gefundener Read more…

Um zu überleben, müssten wir unser Leben ändern. Aber wer will das schon?

Von Berthold Brecht stammt der Kraftspruch, demzufolge erst das Fressen und dann die Moral kommt. Der Weltverbesserer wollte damit sagen, dass man von Menschen, denen der Magen knurrt, kein Ohr für ethische Standpunkte erwarten darf. Allerdings muss fraglich bleiben, ob ein gut gefüllter Magen die Heranbildung eines ethischen Gewissens begünstigt. Read more…